HomeKontaktSitemapImpressumSRzG in anderen SprachenLinks zu Partnerorganisationen
InstitutThemenPublikationenJfGGTagungenPreisePresseJobsBeitritt
Wer wir sind
Personen
SRzG-Förderverein
Links

Newsletter







STIFTUNG
FÜR DIE RECHTE
ZUKÜNFTIGER
GENERATIONEN

Mannsperger Str. 29
D-70619 Stuttgart

Fon 0711 / 28052777
Fax 03212 / 2805277
Email
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Bankverbindung
GLS Gemeinschafts-
bank eG

IBAN: DE64
430609678039555800
BIC: GENODEM1GLS



Bertelsmann-Studie zu Generationengerechtigkeit PDF Drucken E-Mail
SRzG fordert mehr Generationengerechtigkeit in Deutschland

20130523_oecdDie aktuelle Bertelsmann-Studie "Generationengerechtigkeit in alternden Gesellschaften - ein OECD-Ländervergleich" sieht Deutschland international beim Thema Generationengerechtigkeit nur im Mittelfeld. 
Für SRzG-Sprecher Wolfgang Gründinger zeigt die Studie, dass auch in Deutschland die Generationengerechtigkeit schief hängt. So gibt die Bundesregierung viermal mehr für die Alten aus als für die Jungen.

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen fordert, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Ein Wahlrecht für junge Menschen ist längst überfällig. Ein Generationen-Soli in Form einer höheren Steuer auf große private Erbschaften muss mehr Geld für Kinderbetreuung und Bildung aufbringen. Auch bei der Sanierung der Staatsfinanzen soll nicht bei der Bildung oder den Arbeitsmarktchancen für Junge gespart werden.

Pressemitteilung der SRzG: "Generationengerechtigkeit hängt auch in Deutschland schief" 26.04.2013