HomeKontaktSitemapImpressumSRzG in anderen SprachenLinks zu Partnerorganisationen
InstitutThemenPublikationenJfGGTagungenPreisePresseJobsBeitritt
Tagungen 2015
Tagungen 2014
Tagungen 2013
Tagungen 2012
Tagungen 2011
Tagungen 2010
Tagungen 2008
Tagungen 2007
Tagungen 2006
Tagungen 2005
Tagungen 2004
Tagungen 2002
Tagungen 2000

Newsletter







STIFTUNG
FÜR DIE RECHTE
ZUKÜNFTIGER
GENERATIONEN

Mannsperger Str. 29
D-70619 Stuttgart

Fon 0711 / 28052777
Fax 03212 / 2805277
Email
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Bankverbindung
GLS Gemeinschafts-
bank eG

IBAN: DE64
430609678039555800
BIC: GENODEM1GLS



Sommerakademie 2015 PDF Drucken E-Mail
Sommerakademie 2015 für Studierende:
"Generationengerechte und nachhaltige Bildungspolitik"
29.August – 6.September 2015, Garmisch-Partenkirchen


Worum geht's?
Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) setzt sich für Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit ein. Mit unserer Sommerakademie laden wir 25 Studierende ein, sich systematisch Wissen zu einer generationengerechten und nachhaltigen Bildungspolitik anzueignen. Damit greifen wir ein hochaktuelles und brisantes Thema der Studierendenschaft auf. Entwicklungen wie der Bologna-Prozess, die Studienfinanzierung, die vielfach diskutierte Entwertung der Bildungsabschlüsse und die unterschiedlichen Chancen von Hochschulabgängern auf dem Arbeitsmarkt machen ein fundiertes Wissen zu hochschulpolitischen Themen zu einem wertvollen Erfolgsfaktor Ihres weiteren Bildungs- und Berufswegs.

Neben der inhaltlichen Fachkompetenz schult die Akademie die Methodenkompetenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, da unterschiedliche Lehr- und Lernmethoden zum Einsatz kommen. Zudem steigern Sie durch den Veranstaltungscharakter mit Rahmenprogramm Ihre Sozialkompetenz. Das Seminar ist interdisziplinär und für Studierende aller Fachrichtungen attraktiv.

Inhaltlich behandelt die Akademie "Generationengerechte und nachhaltige Bildungspolitik" zwei hochaktuelle, miteinander verknüpfte Themengebiete: Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit auf der einen Seite und Hochschul- bzw. Bildungspolitik auf der anderen.


Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen können Studierende aller Nationalitäten, die an einer europäischen Hochschule oder Universität eingeschrieben sind (Studierendenausweis erforderlich). Die Akademie wird in deutscher Sprache abgehalten.

Bis wann muss ich mich anmelden?
Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldeunterlagen bis spätestens 1. Juni 2015 zu.

Wie melde ich mich an?
Anmeldungen können schriftlich oder per E-Mail (kontakt(at)srzg.de) eingereicht werden. Legen Sie dem unterschriebenen Anmeldeformular bitte einen kurzen Lebenslauf bei.


Wie viele Studierende können an der Sommerakademie teilnehmen?
Insgesamt können bis zu 25 Studierende an der Sommerakademie teilnehmen. Sowohl Einzelpersonen, als auch Gruppen sind herzlich willkommen.

Was kostet die Teilnahme an der Sommerakademie?
Die Teilnahme an der Sommerakademie kostet 150 Euro und beinhaltet neben der Teilnahmegebühr für das Schulungsprogramm auch die Unterbrindung in der Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen inkl. Halbpension. Neben dem Schulungsprogramm, erhalten die Teilnehmer/innen auch ein umfangreiches Freizeitprogramm inkl. Gästekarte in Garmisch-Partenkirchen. Mit der Gästekarte können alle Teilnehmer/innen die örtlichen Busse kostenlos benutzen und erhalten zu zahlreichen Attraktionen kostenlosen bzw. ermäßigten Eintritt. Den genauen Leistungsumfang der Gästekarte können Sie hier nachlesen. Die An- und Abreise obliegt den Teilnehmer/innen. Die SRzG bietet teilnehmenden Studierenden an, einen Vortrag im Rahmen der Sommerakademie zu übernehmen. Bei Übernahme eines Vortrags fallen keine Teilnahmegebühren an!


Wo findet die Sommerakademie statt?
Die Sommerakademie findet in der Jugendherberge Garmisch-Partenkirchen statt. Dort sind auch alle Teilnehmer/innen untergebracht.

Wo finde ich weitere Informationen zur Sommerakademie?
Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne unter kontakt(at)srzg.de kontaktieren.


Wer ist der Veranstalter der Sommerakademie?
Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen ist ein gemeinnütziger Think-Tank mit den Satzungszielen Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik vertieft sie das Wissen um Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit in Deutschland und der Welt. Geleitet wird die Akademie vor Ort von SRzG-Vorstandsmitglied Bernhard Winkler.

Die Sommerakademie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.


Vorläufiges Programm:
Tag 1: Ankunft, Begrüßung und Einführung
Tag 2: Generation und Generationengerechtigkeit
Tag 3: Von der "Gerechtigkeit" zur "Generationengerechtigkeit" bzw. zur "Generationengerechten Bildungspolitik" & Nachhaltigkeit
Tag 4: Aktuelle Probleme der Bildungspolitik
Tag 5: Der Bologna-Prozess und die beschleunigte Hochschule
Tag 6: Demografie und Bildung 2.0
Tag 7: Generation Praktikum
Tag 8: Vermeidung des Generationenkonflikts, Abschlussbesprechung, Evaluation und Feedback.
Tag 9: Abreise

Das Anmeldeformular können Sie hier runterladen. Das offizielle Plakat finden Sie hier. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können bei uns melden.

[Stand 16.04.2015]


Gefördert durch:
bmbf_logo