HomeKontaktSitemapImpressumSRzG in anderen SprachenLinks zu Partnerorganisationen
InstitutThemenPublikationenJfGGTagungenPreisePresseJobsBeitritt
Wer wir sind
Personen
SRzG-Förderverein
Links

Newsletter







STIFTUNG
FÜR DIE RECHTE
ZUKÜNFTIGER
GENERATIONEN

Mannsperger Str. 29
D-70619 Stuttgart

Fon 0711 / 28052777
Fax 03212 / 2805277
Email
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Bankverbindung
GLS Gemeinschafts-
bank eG

IBAN: DE64
430609678039555800
BIC: GENODEM1GLS



Einführung PDF Drucken E-Mail

Unsere Gesellschaft lebt in vielen Bereichen auf Kosten ihrer Kinder. Beispiele sind die fortschreitende Umweltzerstörung durch Ozonloch, Treibhauseffekt, Atommüll, Artensterben, Verödung der Böden, Überfischung der Meere, Abholzung der Urwälder etc. Aber auch die ausufernde Staatsverschuldung beeinträchtigt den Lebenshorizont zukünftiger Generationen erheblich, wenn sie diese zwingt, einen immer größeren Anteil der Staatseinnahmen für die Schuldentilgung aufzubringen.

Die Auswirkungen heutiger Politik verstoßen gegen den Grundsatz der Generationengerechtigkeit: Kommenden Generationen wird kein Erbe hinterlassen, mit dem sie ihr Leben nach eigenen Vorstellungen und Wünschen gestalten können und dabei die gleichen Möglichkeiten besitzen wie wir heute. Die Brundtland-Kommission definierte in diesem Zusammenhang "nachhaltige Entwicklung" im Rückgriff auf Generationengerechtigkeit als eine "Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können. Das Motto der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) formuliert dies als neue Verantwortungsethik: „Handle so, dass die Folgen deines Handelns den nachrückenden Generationen mindestens ebenso große Chancen zur Befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse lassen, wie sie ihre Vorgänger-Generationen besitzen.“

Image
Verleihung der Theodor-Heuss-Medaille an die SRzG